CTA - Eine initiative der Österreich Werbung
Siri am Iphone Apple Intelligence©Bild: DallE

artikel

13. Juni 2024

Apple Intelligence: Eine neue Ära der digitalen Interaktion von Menschen und Maschinen im Tourismus?

Künstliche Intelligenz

Digitalisierung

Apple hat am 10. Juni auf der Entwicklerkonferenz die Apple Intelligence vorgestellt. Diese Innovation verspricht tief integrierte KI-Funktionen im Smartphone. Aber was bedeutet das speziell für uns im Tourismus? Hier ein Überblick über die neuen KI-Funktionen und deren potenziellen Einfluss auf unsere Branche.

1. Siri wird schlauer

Siri soll künftig den Kontext von Anfragen besser verstehen und über verschiedene Apps hinweg nahtlos funktionieren. Durch die Integration von ChatGPT kann Siri komplexere Fragen beantworten und den Kontext verstehen. Diese multimodale Assistenz kann auf Bilder, Dokumente und mehr reagieren, was die Nutzung im Alltag und besonders auf Reisen enorm erleichtert. Für Reisende könnte dies bedeuten, dass sie Reiseinformationen, Übersetzungen und lokale Empfehlungen direkt über Siri erhalten können.

2. ChatGPT auf dem iPhone

Nutzer:innen können ohne zusätzlichen Aufpreis und ohne ChatGPT-Account auf diese Funktion zugreifen. Abonnent:innen von ChatGPT können ihren Account mit Apple verbinden und somit erweiterte Features nutzen.

3. Schreibassistenz

Ein automatischer Schreibassistent kann Texte verfassen, zusammenfassen sowie Telefonanrufe transkribieren.

4. Neue Versionen der Bilder-App

Die Bilder-App wird um Funktionen wie Bildgenerierung und die Erstellung eigener Emojis (sogenannte Gen-Mojis) erweitert. Besonders relevant für den Tourismus ist die Möglichkeit, Fotos zu bearbeiten und semantische Suchen durchzuführen. Reisende können so ihre Erlebnisse besser dokumentieren, finden und teilen. Einen guten Überblick über die neuen Features liefert der YouTube Channel AI Advantage: https://www.youtube.com/watch?v=OVIGU8W6oRk

5. KI mit Fokus auf Privatsphäre?

Tim Cook betont, dass die neue Apple KI-Welt „personal, powerful and private“ ist und Apple hat das groß zum Thema gemacht. Zumindest letzterem widerspricht Elon Musk und will sogar seinen Mitarbeitenden IPhones verbieten.  Da man traditionell viele private Daten am Handy hat (beispielsweise auch viele (Urlaubs-)fotos und Videos etc… ist es durchaus eine wichtige Sache wie es Apple hier wirklich mit der Privatsphäre hält. Es ist einfach sehr viel persönlicher Kontext in einem Smartphone, der hier auch in die KI wandert. 

Fazit

Die neuen Features sollen ab Herbst (zunächst für englischsprachige Nutzer) verfügbar sein, wobei sie nur auf den neuesten Apple-Geräten (ab iPhone 15 Pro) laufen werden. Diese Entwicklungen könnten die Nutzung von Smartphones (revolutionieren. Die Integration von KI in den Alltag vieler Menschen wird den Mainstream erreichen und somit auch die Art und Weise verändern, wie wir reisen und unsere Erlebnisse teilen.

Insgesamt verspricht Apple Intelligence eine spannende Zukunft für die digitale Interaktion von Mensch und Maschine, insbesondere im Tourismus. Die neuen Funktionen könnten Reisende dabei unterstützen, ihre Reisen effizienter, sicherer und persönlicher zu gestalten. Nun ist der da: der Moment, wo KI in das Leben vieler einziehen wird und zum Mainstream wird.

Weiterlesen?

Einfach registrieren

Jetzt kostenfrei registrieren, um diesen und weitere spannende Inhalte zu lesen.

Das Passwort muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen, einem Großbuchstaben, einem Kleinbuchstaben, einer Zahl und einem Sonderzeichen.

Du hast schon einen Account?

Anmelden

Mit der Registrierung stimme ich zu, dass ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtilinien gelesen und akzeptiert habe.

Ähnliches

Das könnte dir auch gefallen

Achtung: Ungespeicherte Änderungen

Bitte sichere deinen Beitrag als Entwurf, da ungespeicherte Änderungen nicht wiederhergestellt werden können, wenn du die Seite verlässt.